Mosonmagyaróvár Csabaa Staße 31. 9200 Ungarn

Maßnahmen zum Zahnerhalt

Füllungen

Wir machen nur zahnfarbige Füllungen. Dazu verwenden wir nur qualitative Mittel, die meist aus den USA stammen.

Wurzelbehandlung

Bei der Entzündung des Zahnnervens machen wir Wurzelbehandlung. Nach Anlegen von Kofferdamm, einer Folie zur Verhinderung des Verschluckens endodontischer Instrumente und erneuter Kontamination aus der Mundhöhle, wird zunächst ein Zugang zum Kanalsystem geschaffen. Dieser muss einerseits groß genug sein, um die Behandlung unter guter Sicht durchführen zu können, andererseits aber auch nicht zu groß, um den unnötigen Verlust von gesunder Zahnsubstanz zu vermeiden. Keine Angst, weil die ganze Behandlung mit Betäubung geschieht. Wenn es möglich ist, wir schließen das Wurzelkanal sofort ein, damit vermeiden wir, dass in dem Mund liegende Bakterien ins Kanal zu kommen und die Speisereste ins Wurzelkanal zu gelangen. Wenn es nötig ist, legen wir Medikament Füllung in den Wurzelkanal, der die Entzündung senkt und Antibiotikum enthält. Zirka nach einer Woche löst sich die Entzündung auf und machen wir die Wurzelfüllung. Wir machen die Füllung mit der 3D-One Step Methode. Damit können wir vermeiden, dass der wurzelbehandelte Zahn lange lebe. Das kann sogar 30 Jahre sein. Aus der Beschreibung kann man sehen, dass die Wurzelbehandlung nur 1-2 Woche lang dauert.

Inlay, Onlay

Inlays sind Einlagefüllungen, also Füllungen eines Zahns, individuell im Labor gefertigte Werkstücke, die dann in den Zahn eingesetzt werden. Diese Technik gilt als alternative Therapieform zu herkömmlichen Füllungen aus Amalgam oder Kunststoff, vor allem bei der Behandlung von kariös geschädigten Zähnen. In diesem Fall sollten die betreffenden Zähne jedoch nicht zu stark angegriffen sein. Denn sie werden als solide Basis für die Brücke benötigt. Eine Vertiefung wird in den Zahn gebohrt oder gegebenenfalls eine alte Füllung entfernt, ein Abdruck genommen und anhand dieser Informationen dann ein Inlay geformt. Damit es der Brücke ausreichend Stabilität bietet, ist eine mehrseitige Einlagefüllung nötig. Auch Teilkronen kommen als Verankerungsbasis in Frage. Durch die feste Einlage der Inlays im Zahn können sie nun auch einer Brücke Halt geben. Basis- oder Schwebebrücken kommen meist in Frage. Im Vergleich zu anderen Kronen verankerten Brücken ist die Haltbarkeit unter Umständen etwas geringer. Allerdings kann sich bei gesunden Ankerzähnen die Tatsache als sehr vorteilhaft erweisen, dass nicht unnötig allzu viel Zahnsubstanz geopfert wird. Denn dies kann unter Umständen dazu führen, dass die Ankerzähne so geschädigt werden, dass sie ebenfalls entfernt werden müssen. Bei der Inlaybrücke sinkt dieses Risiko.

Top